Würdige Jahressiegerehrung bei Dallara in Parma

Drexler-Automobile Formel Cup

Einen Monat nach dem erfolgreichen Saisonabschluss auf dem Hungaroring lud der Drexler-Automobile Formel Cup zu seiner Jahressiegerehrung zu Dallara nach Varano de Melegari nahe Parma ein. Mit Unterstützung der TOPJET F2000 Italien Formula Trophy wurde der Abend der Sieger beim führenden Hersteller für Formel-3-Chassis zu einem unvergesslichen Erlebnis. Vor dem offiziellen Teil in der Dallara Academy hatten die Organisatoren für die anwesenden Teams, Fahrer und Sponsoren einen Firmenrundgang organisiert. Der italienische Chassis-Produzent hat sich vor allem in der Formel 3 einen Namen gemacht. Den Durchbruch schaffte das Unternehmen 1993 ,als man innerhalb kurzer Zeit die Mittwettbewerber Reynard und Ralt fast vollständig aus den meisten Formel 3 Meisterschaften verdrängen konnte. Ebenfalls erwähnenswert ist der Siegeszug von Dallara in der Indy Racing League, wo man ab 1997 eine Monopol-Stellung erreicht hat. Danach folgten die Stationen Formel V8 3,5 Liter (World Series by Nissan) und die Formel-1-Nachwuchsklasse, die als GP2-Serie mit Dallara-Chassis gefahren wurde. Mit Rennsportversionen für die GT-One und SP1,sowie der LMP2-Klasse baute man Chassis für Prototypen weltweit. Seit 2016 dient Dallara dem US-amerikanischen Rennstall Haas F1 als Produktionsstätte.

Weiterlesen: Würdige Jahressiegerehrung bei Dallara in Parma

Jahressiegerehrung im Hause Dallara

Drexler-Automotive Formel Cup

Am kommenden Wochenende trifft sich der Drexler-Automotive Formel Cup zu seiner Jahressiegerehrung in Italien. Am Freitag (29.11.2019) werden ab 20.00 Uhr in der Dallara Academy die Siegerpokale für die diesjährige Saison überreicht. Nachdem der Drexler-Automotive Formel Cup im Vorjahr in Nürnberg zur Meisterfeier zusammen kam, ist man 2019 aus gutem Grund beim weltberühmten Hersteller für Rennfahrzeuge zu Gast. Die TOPJET F2000 Italien Formula Trophy ist ebenfalls vor Ort, um ihre Meister zu küren. Mit der italienischen Formelrennserie verbindet der Drexler-Automotive Formel Cup eine nunmehr langjährige Zusammenarbeit, die auch im kommenden Jahr fort geführt werden soll.

Einladung2019

RS.25.11.2019
Presse Drexler-Automotive Formel Cup

Prof. Dr. Ralph Pütz erhält Siegerpokal auf der MotorSport World Expo

Drexler-Automotive Formel Cup

Jedes Jahr lockt die MotorSport World Expo ein internationales Fachpublikum in die Messehallen nach Köln. Seit 2006 findet die wohl größte Messe ihrer Art in Zentraleuropa statt. Der Drexler-Automotive Formel Cup war in Köln beim Stand seines Hauptsponsors Drexler Automotive aus dem bayerischen Salzweg optimal präsentiert. Drexler Automotive entwickelt, produziert und liefert hochwertige Antriebskomponenten für Rennfahrzeuge, Sport-und Supersportwagen an die Automobilindustrie, sowie Rennteams und Privatkunden. Die Firma RAVENOL nahm die Messe zum Anlass um ihre gestifteten Siegerpokale zu übergeben.

expo sieger1 

Weiterlesen: Prof. Dr. Ralph Pütz erhält Siegerpokal auf der MotorSport World Expo

Franz Wöss Racing auf der Racing Expo in Prag

Drexler-Automotive Formel Cup
expo
Kaum ist die Saison im Drexler-Automotive Formel Cup zu Ende stehen im Herbst diesen Jahres die Automobilmessen ins Haus. Den Anfang macht die Racing Expo in Prag, welche vom 08.-10.November stattfindet. Im Rahmen der Präsentation des ESET V4 Cup stellt Franz Wöss Racing den Dallara 308 Opel Spiess von Tom Beckhäuser aus. Der Dritte des diesjährigen Drexler Formel Cups gewann im ESET V4 Cup die Formel 3-Kategorie vor Andrea Cola (ITA) und Sandro Zeller (SUI). Am Stand ist außerdem ein Rennwagen der Kategorie Formel 4 dabei. Die Formel 4 gilt nach wie vor als Einstiegsklasse in den Formelsport. Der ESET V4 Cup als sich seit Jahren in Tschechien, Ungarn, Polen und der Slowakei einen guten Namen gemacht. Neben den Formelkategorien gelten insbesondere die GT3-Klasse und die aktuelle TCR- Tourenwagenklasse als ideales Sprungbrett in den Rundstreckensport. In Prag sind außerdem Tourenwagen aus dem Markenpokal des Renault Clio Cup und Renault Twingo Cup zu sehen.

RS.08.11.2019
Presse Drexler-Automotive Formel Cup

nach oben