Saisonstart vor den Toren Roms

Drexler - Automotive Formel Cup – Vallelunga (ITA)

Der Drexler Formel Cup startet in Vallelunga in seine 11.Saison. Ende 2012 verkündete die FIA das Aus einiger nationaler Formel-3-Meisterschaften. Eine der Formel 3-Championate die quasi über Nacht ihre sportlichen Ambitionen einstellen musste, hieß Austria Formel 3 Cup. Doch es gab Unterstützer und Förderer der Formel 3-Szenerie. Mit dem Remus Formel Pokal ging es weiter. Danach gelang es mit Unterstützung der Drexler-Automotive GmbH aus dem bayerischen Salzweg die heutige Formel-Sprintserie fortzusetzen und zu einer der attraktivsten Formel-Serien in Europa zu etablieren. Auf Grund der Kooperation mit der ZINOX F2000 Trophy, die in Italien die Formel 3-Szene präsentiert, kann der Drexler Formel Cup auch in dieser Saison mit einem hochkarätigen Kalender aufwarten.

Weiterlesen: Saisonstart vor den Toren Roms

Trauer um Dirk Hartung

Drexler Automotive Formel Cup

dirk hartungEr hat die letzten Jahre von allen Rennen zum Drexler Formel Cup in den sozialen Medien berichtet. Diese Woche ist Dirk Hartung überraschend gestorben. Die Organisation, alle Teams und Fahrer, sowie die Unterstützer und Sponsoren der Formelserie trauert um Dirk Hartung. Der Journalist und Fotograf ist in Wien im Alter von 57 Jahren völlig unerwartet verstorben. Dirk Hartung war seit 2018 in die Organisation im Drexler Formel Cup integriert. Mit sehr viel Engagement hat er das Erscheinungsbild der Formel Serie in den sozialen Medien aufgebaut und geprägt. Federführend in seiner journalistischen und fotografischen Tätigkeit betreute er die Facebook - Seite des Drexler Formel Cup und hat diese zu einem aktuellen Medium ausgebaut. Nicht zu vergessen seine Kontakte zu Journalisten und Fotografen europaweit, welche mit Aufträgen und Recherchen von ihm betraut wurden. Dirk Hartung hat als Inhaber die Agentur Autosport.at 1998 ins Leben gerufen. Die Aufgabe und auch seine Art, die Vielfalt im österreichischen und selbst weltweiten Motorsport zu reflektieren gehörte zu den wichtigsten Zielen seiner Tätigkeit. Für dieses Geschäftsmodell baute er unzählige Kontakte zu Fotografen aus der Motorsportszene auf, um als Motorsport-Bild- und Nachrichtenagentur jederzeit aktuell berichten zu können. Auch auf der Homepage der Agentur Autosport.at fand der Drexler Formel Cup mit aktuellen Reportagen und Hintergrundberichten jederzeit einen würdigen Platz. Der Drexler Formel Cup spricht seiner Lebensgefährtin, sowie allen Hinterbliebenen sein tiefstes Mitgefühl aus. Dirk war ein lebenslustiger und einzigartiger Mensch. Er war ein wertvoller Freund. Wir werden ihn sehr vermissen.

Organisation Drexler Formel Cup
Franz Wöss, Arnold Graier, Chris Höher und Rolf Schindler

Achtmal Vollgas auf attraktiven Rennstrecken in Europa

Drexler-Automotive Formel Cup

Der Drexler Formel Cup hat sich zu einer der attraktivsten und spannendsten Formel-Rennserien in Europa etabliert. Wenn man sich den Kalender für 2024 anschaut, wird das mit der Auswahl der Rennstrecken erneut untermauert. Die acht Wochenenden werden allein auf fünf Rennstrecken wo die Formel -1 zu Hause ist, ausgetragen. „Wie im Vorjahr ist uns gelungen einen anspruchsvollen Terminkalender anbieten zu können. Das mit dem Red Bull Ring, Imola, Mugello, Hockenheim und Monza sehr renommierte Rennpisten dabei sind, macht uns auch ein wenig stolz. Wir sehen es schon als Herausforderung dort fahren zu können, wo die Königsklasse ihre Zelte aufschlägt. Dabei müssen wir auch die finanziellen Rahmenbedingen im Auge behalten“, sagt Franz Wöss. Der Koordinator vom Drexler Formel Cup hat bei der Saisonplanung auf die Partnerschaft mit der Zinox F2000 Trophy in Italien zählen können. Die Formelserie aus Italien wird die Kooperation mit dem Drexler Formel Cup fort führen. Insgesamt stehen 16 Läufe 2024 auf dem Programm. Saisonstart wird am 21.April in Vallelunga sein. Gut einen Monat später gibt sich der Drexler Formel Cup auf dem Red Bull Ring (19.Mai) die Ehre. Anfang Juni geht er wieder nach Italien. Dann steht in Imola (02.Juni) der dritte Wertungslauf auf dem Plan. Zum Monatsende trifft sich der Drexler Formel Cup auf dem Lausitzring (29.Juni). Wieder dabei ist der Hockenheimring. Am 27.Juli ist man im Badischen zu Gast. Danach geht es in eine vierwöchige Sommerpause, bevor es am 25.August in Mugello beim sechsten Event der Saison wieder hoch her gehen dürfte. Zum ersten Septemberwochenende kommt die Formelserie nach Brno. Fast schon zur Tradition geworden ist der Start bei den Masaryk Racing Days (8.September). Als einer der Saisonhöhepunkte gilt das Finale in Monza. Im königlichen Park werden am 6.Oktober die letzen Pokale der diesjährigen Saison vergeben.

Termine Drexler Formel Cup 2024
21.04.2024 Vallelunga /ITA
19.05.2024 Red Bull Ring/AUT
02.06.2024 Imola/ITA
29.06.2024 Lausitzring/GER
27.07.2024 Hockenheim/GER
25.08.2024 Mugello/ITA
08.09.2024 Brno /CZE
06.10.2024 Monza / ITA

RS.07.02.2024
Presse Drexler Formel Cup

Jahressiegerehrung in Verona

Drexler-Automotive Formel Cup

Das es erneut den Drexler Formel Cup zu seiner Jahressiegerehrung nach Italien zog ist sicherlich kein Wunder. Die Zusammenarbeit mit der italienischen ZINOX F2000 Trophy hat sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt. Bereits nach dem Finale in Mugello zog Koordinator Franz Wöss ein positives Fazit. „Ich kann sagen, dass es für den Drexler Formel Cup ein erfolgreiches Jahr war, welches mit einem spannenden Finale in der Toskana endete“. Franz Wöss hat mehrfach die Kooperation mit der ZINOX F2000 Trophy aus Italien hervorgehoben. Erwähnen muss man das Dankeschön für das Engagement der Sponsoren und Unterstützer der Formelserie, welche wie in den vergangenen Jahren enorm wichtig war. Im letzten Jahr war man zur Jahressiegerehrung bei Dallara zu Gast. Am vergangenen Wochenende traf man sich in Verona um die Sieger der Saison 2023 zu küren. Im Corte Pelegrini gab man sich die Ehre beim Abend der Sieger. Verona ist als Stadt - und Tourismusregion im In-und Ausland bekannt. Tausende Touristen zieht es jedes Jahr in die Region unweit zum Gardasee. Die Villa Corte Pellegrini verbirgt einen ganz eigenen Charme in einer historischen Residenz mit einer Familiengeschichte, die bis ins 12.Jahrhundert zurück führt. Franz Wöss brachte in seiner Ansprache mit dem Blick auf die abgelaufene Saison 2023 viel Positives zum Ausdruck. Der Drexler Formel Cup und die ZINOX F2000 Trophy sind im Formelsport in Mitteleuropa nicht wegzudenken. Insbesondere hat die Formel 3 hier weiterhin eine Basis für spannenden Motorsport. Nach dem Abendessen mit schon reichlich geführten Benzingesprächen nahmen die Platzierten die Trophäen und Siegerpokale entgegen.

Weiterlesen: Jahressiegerehrung in Verona

nach oben