Thomas Aregger weiter für Franz Wöss Racing aktiv

REMUS Formel Pokal

Nach dem Super Einstand auf dem Lausitzring wird der Schweizer Thomas Aregger weiter für das Team von Franz Wöss Racing fahren. Die beiden Rennen auf dem Lausitzring haben gezeigt, dass Aregger auch im Formel 3 bestehen kann. Nun wird die Zusammenarbeit zwischen Thomas Aregger und Franz Wöss weiter geführt. Aregger hatte am Lausitzring zweimal mit Rang vier auf Anhieb überzeugen können. “Klar, der Umstieg vom Formel Renault in die Formel 3 ist mir auf Anhieb nicht leicht gefallen, da sich beide Formelkategorien schon unterscheiden“, sagt Aregger. In den vergangenen Jahren zählte er zu den Formel Renault Piloten im Remus Formel Pokal, die der Serie ihren Stempel aufdrückten. 2014 siegte Aregger in der Wertung der Formel Renault. Unvergessen sind seine Duelle mit seinen Landsleuten wie Kurt Böhlen, sowie Thomas und Manuel Amweg und dem Polen Jakub Smiechowski. „Ich freue mich, auf dem Masaryk-Ring in Brünn beim 6.Lauf zum REMUS Formel Pokal wieder im Formel 3 fahren zu dürfen“. Mit seinem Dallara 308 Opel Spiess ist dem Schweizer erneut eine Menge zu zutrauen. Die Rennen 2017 will er vor allem dazu nutzen, sich mit dem Formel 3 noch besser vertraut zu machen.

RS.13.08.2017
Presse REMUS Formel Pokal

nach oben