Volles Haus im Autodromo „Enzo e Dino Ferrari“

REMUS Formel Pokal – Imola (ITA)

Die ehemalige Formel 1 Rennpiste von Imola ist am letzten April-Wochenende (28.-30.04.2017) Austragungsort des 2.Laufes zum REMUS Formel Pokal. “Wir freuen uns, dass wir in Imola zusammen mit der F.2.ItalienTrophy beim „ACI Racing Weekend“ an den Start gehen“, sagt Koordinator Franz Wöss. Die Kooperation mit der F.2.Italien Trophy trägt immer mehr Früchte. Die Zusammenarbeit geht nun in das dritte Jahr. 2015 war man erstmals in Monza bei der F.2.Italien Trophy zu Gast. Das „ACI Racing Weekend“ im Autodromo „Enzo e Dino Ferrari“ hat ein tolles Programm zu bieten. So ist nicht nur die Formel 3 am Start. Mit dem Championat Italien Gran Turismo ist die aktuelle GT3-und GT4-Szene dabei. Gleichrangig mit dem selbigen Erfolgsfaktor kann man die italienische Sportprototypen-Meisterschaft (Italiano Sport Prototipi)nennen. Ebenfalls durch starke Felder ist der Porsche Carrera Cup Italiens in Imola präsent.

Das Starterfeld der F2.2 Italien Trophy wird 30 Formel-Rennwagen vereinen. Darunter befinden sich 26 Formel 3-Renner.Damit kann man wohl eines der stärksten Formel 3-Felder derzeit in Europa aufbieten. Nach dem Saisonauftakt in Hockenheim Anfang April kommt Titelverteidiger Sandro Zeller (Jo Zeller Racing)als Favorit nach Imola. Kann sein derzeit ärgster Widersacher Paolo Brajnik seinen Heimvorteil nutzen? Zu den Verfolgern zählt auch Kurt Böhlen (Franz Wöss Racing), der derzeit Rang drei in der Tabelle einnimmt. Hinter ihm gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Marcel Tobler (Jo Zeller Racing) und Angelique Germann (Franz Wöss Racing), die auch die deutsche Formel 3-Sub-Wertung vor Dr. Ulrich Drechsler (Franz Wöss Racing) und Philipp Regensperger (Franz Wöss Racing)anführt. Hinter Christian Wachter (Wachter Motorsport) nimmt Andreas Germann ( CR-Racing Team) vor den beiden Sprintrennen in Imola Rang Fünf in der Wertung zum Deutschen Formel 3 Pokal ein.

Die Formel 3 bildet zum 2.Rennwochenende des REMUS Formel Pokals eindeutig den Schwerpunkt. So sind mit Opel, Mercedes, Fiat, VW und Toyota die Formel 3 - Motorenhersteller vertreten, die in den vergangenen Jahren weltweit in verschiedenen Formel 3-Championten den Ton angaben. In der Formel 4 Trophy-Wertung könnte Michael Sandos bei entsprechender Punkteausbeute die Führung übernehmen. Dr.Kay Patrick Braun dürfte keinen einfachen Stand haben. Das Autodromo „Enzo e Dino Ferrari“ zählt europaweit zu den bekanntesten Rennstrecken. Bis 2006 fand hier der Große Preis von San Marino statt. Die Rennstrecke liegt nur 80 Kilometer von Maranello entfernt. Eröffnet wurde diese im Jahre 1953. Enzo Ferrari war maßgeblich als Ideengeber und Initiator beteiligt.

RS.25.04.2017
Presse REMUS Formel Pokal

nach oben