Aus TopJet wird Zinox Laser

Drexler-Automotive Formel Cup

Die italienische F2000 Trophy hat einen neuen Titelpartner. Über viele Jahre unter den Namen TopJet F2000 Trohpy mit der Formel 3 unterwegs, hat man nun mit der Firma Zinox Laser einen Partnerschaftsvertrag unterzeichnet. Für Serienmanager Piero Longhi ein weiterer Meilenstein, den Formelsport in Italien zu entwickeln und der Formel 3, sowie der Formel Renault eine attraktive Bühne zu verleihen. Der Drexler Formel Cup wird auch weiterhin mit Piero Longhi zusammenarbeiten. “Unserer Partnerschaft mit der Zinox Laser F2000 Trophy steht nichts im Weg. Wir freuen uns auf die gemeinsamen Rennen in Italien, die auch 2023 im Fernsehen übertragen werden“, sagt Koordinator Franz Wöss. Zinox Laser ist seit 15 Jahren in der Feinblechbranche tätig. Man hat sich mit der Fertigung von Komponenten aus rostfreien Stahl für italienische und ausländische Konzerne einen Namen gemacht.

RS.14.01.2023
Presse Drexler Formel Cup

nach oben