Volles Haus beim Finale in Tschechien

REMUS Formel Pokal – Brünn (CZE)

Vom 18.-20.September 2015 kommt der REMUS Formel Pokal zum großen Finale auf den Masarykring in Brünn. Die Rennstrecke in Tschechien hat sich nicht nur seit den Rennen zur  Motorrad Weltmeisterschaft über viele Jahre einen Namen gemacht. In der Vergangenheit gastierte dort die FIA GT-Serie und die WTCC. Die Berg-und Talbahn gilt als Fahrerisch anspruchsvoll. Die Rennstrecke war von 1930 bis 1986 am westlichen Stadtrand von Brünn zu finden. Im Juni 1987 wurde mit der Eröffnung des neuen Automotodrom Brünn ein neues Kapitel des Masarykringes aufgeschlagen. Mit dem großen Finale in Brünn biegt der REMUS Formel Pokal auf die Zielgerade ein.  „Wir erwarten ein Klassefeld bei unserem 7.Wertungslauf. Vor allem dürfte es an Spannung kaum zu überbieten sein, weil die Entscheidungen um den Titel offen sind“, sagt Koordinator Franz Wöss.

Die Formel Breitensportliga macht es diese Saison besonders spannend. Tabellenführer Akash Neil Nandy (Performance Racing)muss in Brünn eifrig punkten um den Titel zu holen. Nandy hat 218 Punkte eingefahren. Jordi Weckx (Rennsport Rössler) ist dem Piloten aus Malaysia bedrohlich näher gekommen. Wecks wittert nicht nur seit seinem Sieg in der Lausitz Morgenluft. Er hat mit 183 Zählern eine gute Ausgangsposition. Genauso spannend wird der Fight um die dritte Position erwartet. Thomas Amweg (Jo Zeller Racing) hat 135 Zähler auf seinem Konto. Christopher Höher (Franz Wöss Racing) liegt mit 113 Punkten in Schlagdistanz zu Höher. Kurt Böhlen (Franz Wöss Racing)rangiert auf Platz fünf. Der Schweizer wird versuchen, sich noch weiter zu verbessern. Jakup Smiechowski (Inter Europol Competition) ist diese Saison noch nicht richtig in Schwung. Nach seinen Podestplätzen auf dem Lausitzring will er allerdings erneut ums Podium mitkämpfen.

Die Konkurrenz in der Formel 3 ist nicht ohne. Zum Finale in Brünn werden knapp 30 Formel 3-Fahrzeuge am Start sein. Darunter eine Vielzahl von Piloten aus Italien. Nicht nur in der Spitze wird hart gekämpft. In der Formel 3 Trophy-Wertung zum REMUS Formel Pokal trifft Luca Iannaccone (Franz Wöss Racing) erneut auf Jörg Sandek (Harder Motorsport), Antonin Sus (Fras Motorsport), Dr.Ralph Pütz und Sylvain Warnecke. Jörg Sandek hat die Trophy-Wertung bisher klar dominiert und holte beim Heimspiel in der Lausitz seinen dritten Doppelsieg in diesem Jahr. Sein Punktepolster dürfte für den Titel ausreichen. Einen Ausfall darf er sich aber nicht leisten.

In der Kategorie der Formel Renault sind die Würfel noch nicht gefallen. Adrian Knapp hat hier die Tabellenspitze übernommen. Mit Robert Siska ist einer der unmittelbaren Verfolger in Brünn am Start. Das familiäre Umfeld im REMUS Formel Pokal wird von den Teams und Piloten seit Jahren geschätzt. Insgesamt sind auf dem Masarykring  Piloten aus elf Nationen am Start. Damit kann der REMUS Formel Pokal ein attraktives Starterfeld mit großer Internationalität aufbieten. Das Rennwochenende beginnt am Freitag (18.09.) gegen 17 Uhr mit dem ersten Qualifying. Der 1.Lauf wird am Samstag ((19.09.) um 12.55 Uhr gestartet. Nach dem zweiten Qualifying ab 8.30 Uhr am Sonntagmorgen geht um 12.40 Uhr das zweite Rennen über die Bühne. Das Finale in Brünn bietet Hochspannung, so wie es der REMUS Formel Pokal in seiner jüngsten Geschichte noch nicht erlebt hat.  

RS.15.09.2015
(Presse REMUS Formel Pokal)  

nach oben