-

Paolo Brajnik feiert Doppelsieg

Drexler Formel Cup – Monza (ITA)

Mit einem Rekordstarterfeld von 40 Formel-Boliden ging der 2.Lauf zum Drexler Formel Cup in Monza über die Bühne. Das Aufeinandertreffen mit der TopJet F2000 Formula Trrophy hielt die vorhergesagten Spannungselemente auf einem sehr guten Niveau. Einer der Topfavoriten, nämlich der Serbe Paolo Brajnik (NV Racing), setzte sich mit seinem Dallara F320 bereits im Qualifying bestens in Szene und markierte mit einer 1:46,384 min die schnellste Zeit. Nach dem die elf Rundenhatz auf der 5,793 Kilometer langen Grand Prix-Strecke am Samstagmittag freigegeben wurde, setzte sich Brajnik in Führung. Hinter ihm lag Cian Carey bei seinem ersten Formel-3-Einsatz für das Team von Franz Wöss Racing. Nachdem Bernardo Pellegrini (HAT Powerteam) seine dritte Position nicht mehr halten konnte und etwas zurück fiel, setzen Renato Papaleo (One Management) und Sandro Zeller (Jo Zeller Racing) die Akzente hinter dem Spitzenduo. Fast über die gesamte Renndistanz blieben die Positionen bezogen. Als drei Minuten vor dem Rennende das Safety-Car auf die Strecke musste, wurde es nochmals Spannend. Nach dem Re-Start setzte Carey alles auf eine Karte und ging an Brajnik vorbei. Doch dieser setzte in der letzten Runde vor der Schikane einen Konter und behielt bis ins Ziel mit 0,855 Sekunden Vorsprung die Oberhand.

Weiterlesen...

Champion Sandro Zeller startet in Monza

Drexler-Automotive Formel Cup

Auf der 5,793 Kilometer langen Formel 1-Piste in Monza findet am kommenden Wochenende (22.-24.April) der 2.Lauf zum Drexler Formel Cup statt. Für einige der Championate Italiens beginnt im königlichen Park das neue Motorsportjahr. Das TCR Italy Touring Car Championship, der Italiano Gran Turismo Sprint und der BMW M2 CS Racing Cup Italy werden beim Wochenende zum ACI Racing Weekend für reichlich Furore sorgen. Wie schon 2021 spannt der Drexler Formel Cup mit der Top Jet F.2000 Italien Trophy zusammen und wird ein Knallerfeld von über 30 Fahrzeugen auf bieten. “Das Interesse der Teams ist wie jedes Jahr vor Monza riesengroß. Wir freuen uns auf diese Veranstaltung im Rahmen der Rundstrecken-Championate Italiens“, sagt Koordinator Franz Wöss. Bei allen Meisterschaftsläufen die der Drexler Formel Cup diese Saison in Italien austrägt, wird man mit der italienischen Formel 3-Szene zusammen am Start sein.

Weiterlesen...

Benjamin Berta und Attila Penzes siegen beim Heimspiel

Drexler Formel Cup – Hungaroring (HUN)

Benjamin Berta und Attila Penzes heißen die beiden Sieger zum Auftaktwochenende des Drexler Formel Cup in Ungarn. Beide Formel-3-Piloten überzeugten bei ihrem Heimspiel auf dem Formel-1-Kurs vor den Toren von Budapest. Zum 1.Lauf auf dem 4,381 Kilometer langen Hungaroring hielt Benjamin Berta (Solution Racing SE) im Qualifying die Konkurrenz in Schach. Bei regnerischen und dadurch sehr schwierigen Bedingungen distanzierte Berta die Konkurrenz eindrucksvoll und stellte seinen Dallara F314 mit einer 1:57,867 min auf die Pole Position. Als das Feld am Samstagmittag auf die Reise ging wurden zunächst zwei Runden hinter dem Safety-Car aus Sicherheitsgründen absolviert. Nach dem der Start frei gegeben wurde setzte sich der Ungar kontinuierlich von Verfolger Paolo Brajnik (NV Racing)ab und siegte mit 37.122 Sekunden vor dem Serben. Hinter Brajnik landete Attila Penzes (Franz Wöss Racing) auf Rang drei. Ein Husarenstück gelang Neueinsteiger Andre Petropoulos (Team Hoffmann Racing). Der Deutsche hatte zunächst im Qualifying mit dem Formel Renault die drittbeste Zeit herausgefahren und lies dieser phantastischen Leistung Gesamtrang vier nach der 13-Rundenhatz folgen, was ihm gleichzeitig den Sieg in der Formel Renault-Kategorie bescherte. Adam Kovacs (HF Racing Team) und Dr. Norbert Groer (Team Hoffmann Racing) komplettierten das Podium in der Formel Renault mit den weiteren Rängen hinter Andre Petropoulos. Daniel Tapinos (Franz Wöss Racing) wurde Gesamtfünfter.

Weiterlesen...

Saisonauftakt auf dem Hungaroring

Drexler-Automotive Formel Cup

Am kommenden Wochenende (08.-10.04.22) beginnt für den Drexler Formel Cup die neue Rundstreckensaison. Im Rahmen der FIA CEZ Meisterschaft ist man auf dem Hungaroring vor den Toren der ungarischen Hauptstadt zu Gast. Das Event läutet ebenfalls das Motorsportjahr in Ungarn ein. Zudem gibt es Punkte in der österreichischen Rennwagen-Staatsmeisterschaft. Insgesamt stehen im Drexler Formel Cup acht Veranstaltungen 2022 im Kalender. „Nach dem die TopJet F2000 Series ihren Saisonauftakt in Mugello absolviert hat, steigen wir nun in die Saison ein. Natürlich hoffen wir, dass alle acht Rennwochenenden stattfinden werden. Im Vorjahr hatten wir auf Grund der Covid-19 Pandemie mit Absagen und spürbaren Einschnitten zu kämpfen“, sagt Koordinator Franz Wöss. Zum Saisonauftakt in Ungarn werden im Formelfeld Piloten aus acht Nationen erwartet. Die zahlenmäßig stärkste Mannschaft kommt aus Österreich. Das Team von Franz Wöss Racing stellt mit Luca Iannaccone (ITA), Newcomer David Richert (CAN), Daniel Tapinos (GRE) und Attila Penzes (HUN) vier Piloten in der Formel 3. Neben Penzes haben Janos Magyar, Adam Kovacs und Benjamin Berta ein Heimspiel.

Weiterlesen...

nach oben