-

Italiener können Sandro Zeller nicht stoppen

REMUS Formel Pokal – Autodrom Most (CZE)

Beim 4. Lauf zum REMUS Formel Pokal hat Tabellenführer Sandro Zeller (Jo Zeller Racing)im Autodrom Most in beiden Rennen nichts anbrennen lassen. Seine Hauptkonkurrenten Alessandro Bracalente (PAVE Motorsport) und Andrea Cola (Monolite Racing) gingen im Fight um die Podestplätze im 1.Rennen leer aus. Beide Italiener wurden nach dem Qualifying auf Grund von Unregelmässigkeiten am Airestriktor ihres Formel 3-Renners um zehn Startplätze nach hinten versetzt.

Weiterlesen...

Hinter Sandro Zeller wird es spannend

REMUS Formel Pokal – Autodrom Most (CZE)

Der REMUS Formel Pokal kommt zu seiner vierten Runde ins Autodrom Most (22.-24.06.18)). Nach dem dritten Lauf in Monza macht die Formelliga zusammen mit der Formula 2000 Italien Trophy zum Historic Grand Prix in Tschechien halt.“Auf dieses Event haben sich alle Teilnehmer im Vorfeld gefreut, zählt es doch zu den Saisonhöhepunkten im diesjährigen Kalender“, sagt Koordinator Franz Wöss. Das gesamte Wochenende ist in Böhmen mit historischen Motorsport, allen voran mit dem FIA Masters Historic Formula One Championship hervorragend besetzt. Außerdem ist das FIA Masters Historic Sports Car Championship dabei, mit Sportwagen aus der legendären Le Mans-Szenerie.

Weiterlesen...

Turbulente Rennen beim ACI Racing Weekend

REMUS Formel Pokal – Monza (ITA)

Der 3.Lauf zum REMUS Formel Pokal hat im königlichen Park von Monza zu den erwartenden Duellen geführt. Auf der Heimpiste der F2 Italien Trophy gaben die italienischen Formel 3-Piloten keinen Meter preis. Tabellenführer Sandro Zeller (Jo Zeller Racing)zeigte sich in bestechender Form und bot insbesondere Alessandro Bracalente (Pave Motorsport) Paroli. Im Qualifying setzte sich Zeller um 0,305 Sekunden durch und markierte mit einer 1.47,729 Minuten die schnellste Zeit.

Weiterlesen...

Italiener beim Heimspiel in der Favoritenrolle

REMUS Formel Pokal – Monza (ITA)

Der REMUS Formel Pokal kommt zu seiner dritten Runde nach Monza (1.-3.Juni). Nach dem Saisonauftakt in Hockenheim und dem zweiten Rennwochenende auf dem Red Bull Ring macht die Formelliga bei der F.2000 Italien Trophy in Monza halt. Das Programm der Rennserien ist im Autodromo Nazionale Monza zum Racing Weekend hochkarätig besetzt. Mit dem Italien F4 Championship, dem Campionato Italiano Sport Prototipi und dem Porsche Carrera Cup Italia sind führende nationale Championate am Start. Zum 3.Lauf in Monza fährt der REMUS Formel Pokal auf der dritten Grand Prix Strecke im diesjährigen Kalender. In Monza wird die Formel 3 mit Durchschnittsgeschwindigkeiten um die 195 Km/h unterwegs sein. Der 5,793 Kilometer lange Kurs im Königlichen Park von Monza ist ganz klar der schnellste Kurs in dieser Saison. 2015 war der REMUS Formel Pokal letztmalig in Monza. Der Sieger vor 3 Jahren hieß Akash Neil Nandy (Performance Racing). Die Formel 3 wird im Fahrerfeld ganz klar den Löwenanteil stellen. Zusammen mit der italienischen Formel 3 werden über 20 Formel 3-Boliden erwartet.

Weiterlesen...

nach oben