-

Keine LEEB Rundstreckentrophy am Red Bull Ring

Drexler –Automotive Formel Cup

Wie 2020 wird es auch in diesem Jahr keine LEEB Rundstreckentrophy auf dem Red Bull Ring geben. Am Freitag zog Rennleiter Gerhard Leeb die Reißleine. Dabei stand man schon lange in den Vorbereitungen für die Traditionsveranstaltung, die alljährlich Mitte Mai im Vorfeld des Formel 1 Grand Prix und der Moto GP stattfindet. Damit fällt auch für den Drexler Formel Cup der 2.Wertungslauf weg. Die zur Zeit neuen und wiederum verschärften Entwicklungen in der Covid-19-Pandemie ließen der LEEB Group in ihrer Entscheidung keine andere Wahl. Denn fast 90 Prozent der Teilnehmer kommen aus den Nachbarländern wie Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Polen, Italien, Schweiz und Deutschland. Die Entwicklung und Durchsetzung der Ein- und Ausreisebestimmungen sind überhaupt nicht mehr vorhersehbar. “Ich denke Gerhard Leeb hat sich seine Entscheidung nicht leicht gemacht. Leider sind die Infektionszahlen in den Ländern in der Mitte Europas richtig hoch gegangen, auch wenn wir alle im Frühjahr diesen Jahres zu diesem Thema mehr Hoffnung hatten“, sagt Franz Wöss vom Drexler Formel Cup. Er versucht nun gemeinsam mit weiteren Rennserien einen Ersatztermin zu finden, was sich jedoch bei der Planung von Rennveranstaltungen 2021 enorm schwierig zeigt.“Wir müssen jetzt alles versuchen und werden uns zusammensetzen. Viele Telefonate habe ich in der Kürze der Zeit schon geführt“, meint Franz Wöss.

RS.27.03.2021
Presse Drexler Formel Cup

Die Formel 3 bleibt weiter das Zugpferd

Drexler-Automotive Formel Cup 2021

Nach einer erfolgreichen, aber Corona bedingt richtig schwierigen Saison im letzten Jahr steht der Drexler Formel Cup für 2021 in den Startlöchern. Saisonauftakt wird das erste Mai-Wochenende sein, wenn sich die Formel-Rennserie im italienischen Monza auf dem Formel-1-Kurs trifft. „Wir hoffen auf ein tolles Starterfeld in Italien. Inwieweit die Reisebestimmungen wie im letzten Jahr den Motorsport beeinflussen, wird man sehen. Die Veranstalter vor Ort werden alles bestmöglichst vorbereiten um die Hygiene-und Sicherheitsbestimmungen zu erfüllen“, sagt Koordinator Franz Wöss. Insgesamt sind 2021 fünf Wertungsklassen im Drexler Formel Cup integriert. Mit dieser Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten hat man bei den Teams und Piloten schon immer Interesse hervor gerufen. Von der Formel 3, bis hin zur Formel Renault und der Formel 4 sind die etablierten Wertungen dabei.

Weiterlesen...

Saisonstart Anfang Mai in Monza (ITA)

Drexler Automotive Formel Cup

Der Drexler Formel Cup hat seinen diesjährigen Kalender nochmals neu aufgestellt. Die für den 28.März geplante Auftaktveranstaltung in Mugello (ITA) wurde abgesagt. Die derzeit verschärften Bestimmungen und Reisebeschränkungen auf Grund der Covid-19 Pandemie unterbinden den Saisonstart in Italien. Wie in den vergangenen Jahren hat der Drexler Formel Cup sieben Rennveranstaltungen im Visier. Es steht derzeit wohl außer Zweifel, dass die Covid-19 Pandemie bei der Saisonplanung und deren Durchführung für 2021 der bestimmende Faktor bleiben wird. “Zum jetzigen Zeitpunkt haben wir sechs Veranstaltungen untersetzt und sind nach wie vor mit Rennstrecken und Veranstaltern im Gespräch. Noch nie war eine Saison so schwierig zu planen wie dieses Jahr“, sagt Koordinator Franz Wöss. Diese könnte ähnlich schwierig, aber zu mindestens mit einigen Hürden wie die letztjährige verlaufen.

Weiterlesen...

Rennkalender für 2021 nimmt Fahrt auf

Drexler Automotive Formel Cup

Wie in den vergangenen Jahren hat der Drexler Formel Cup sieben Rennveranstaltungen im Visier. Dabei steht es außer Zweifel, die Corona Pandemie wird in der Planung für 2021 wohl der bestimmende Faktor bleiben.“Zum jetzigen Zeitpunkt haben wir fünf Veranstaltungen untersetzt und sind mit weiteren Rennstrecken im Gespräch“, sagt Koordinator Franz Wöss. Die Saison könnte ähnlich schwierig wie die letztjährige verlaufen. 2020 hat der Drexler Formel Cup mit Unterstützung der Veranstalter, aber auch der Teilnehmer und Sponsoren sechs Rennwochenenden über die Bühne gebracht. Erinnert sei an die Tatsache, dass es einige Rennserien in Europa gab, die viel härter von Corona beeinträchtigt wurden. Der Saisonauftakt in diesem Jahr ist für das letzte Märzwochenende in Mugello (ITA) geplant. Danach geht es Anfang Mai nach Monza (ITA). Ende Mai ist man auf dem Red Bull Ring (AUT) zu Gast. Der Salzburgring (AUT) wird Mitte Juni folgen. Schon Traditionsgemäß will man am ersten Septemberwochenende in Brünn (CZE) fahren.“Wir sind weiterhin mit dem Hungaroring, Spa, Hockenheim, Lausitzring und Most im regen Austausch, um noch zwei Rennwochenenden fixieren zu können“, meint Franz Wöss. Die bereits fest stehenden Rennstrecken beeindrucken durch ihre Attraktivität. Mit Mugello, Monza und dem Red Bull Ring sind allein drei Formel-1-Pisten dabei. Konzeptionell wird der Drexler Formel Cup weiter mit der F2000 Italian Formula Trophy und der FIA CEZ zusammen spannen.

Termine 2021
28.03.2021 Mugello / ITA
02.05.2021 Monza / ITA
23.05.2021 Red Bull Ring / AUT
13.06.2021 Salzburgring / AUT
05.09.2021 Brünn / CZE
(zzgl. noch 2 zu bestimmende Termine)

RS.27.01.2021
Presse Drexler Formel Cup

nach oben