-

Attraktive Bühne von der Formel 4 bis hin zur Formel 3

Drexler-Automotive Formel Cup 2022

Nach einer erfolgreichen Saison im letzten Jahr steht der Drexler Formel Cup für 2022 in den Startlöchern. Saisonauftakt wird das zweite April-Wochenende ( 10.04.22) sein, wenn sich die Formel-Rennserie auf dem Hungaroring trifft. „Wir hoffen auf ein gutklassiges Starterfeld in Ungarn. Trotzdem sollten wir sagen, dass es wohl zum zweiten Event in Monza (24.04.22) so richtig los gehen wird. Wir sehen die jetzige Weltlagesituation sehr objektiv und können nicht einschätzen, wie sich eventuell Reisebestimmungen verändern können“, sagt Koordinator Franz Wöss. Die Veranstalter vor Ort haben beste Erfahrungen gesammelt um die Events gut vorzubereiten. Ob dann wiederum Corona zum Faktor wird, muss man abwarten. Derzeit plant der Drexler Formel Cup mit acht Veranstaltungen. Sieben davon werden auf Rennstrecken ausgefahren, wo die Formel 1 zu Hause ist. “Der Terminkalender ist in diesem Jahr international ausgerichtet. Auch ein Anreiz für neue Teams, bei uns einzusteigen“, meint Franz Wöss.

Weiterlesen...

Frohe Weihnachten

weihnachten

Einfach kostengünstig im Formelsport fahren

Drexler-Automotive Formel Cup

Das hätte Teamchef Peter Mücke nach seinem Statement und den angekündigten Ausstieg aus dem Formelsport bestimmt nicht so erwartet. Die Reaktionen in den Medien ließen nicht lang auf sich warten. Jedoch Verwunderung haben diese wohl nicht ausgelöst. Vielmehr hat Peter Mücke wie schon lange keiner vor ihm den Finger in die Wunde gelegt. Für die GT-Szenerie sicherlich eine Aufwertung. Diese hat in den zurück liegenden Jahren nicht in diesem Maße mit dem bezahlbaren Motorsport zu kämpfen. Der Motorsportmarkt ist fast schon dominierend von GT-Serien weltweit überschwemmt. Die erarbeiteten Konzepte haben trotz steigender Preise zu einer enormen Stabilität in den Serien beigetragen.

Weiterlesen...

2022 kommt die neue Formel 4 Fahrzeuggeneration

Drexler-Automotive Formel Cup

Die für 2022 angekündigte neue Fahrzeuggeneration der Formel 4 wird in den Drexler Formel Cup Einzug halten. „Wir gehen in der Formel 4 den nächsten Schritt und schreiben diese Kategorie für den Nachwuchssport für das kommende Jahr aus“, sagt Koordinator Franz Wöss. Der Drexler Formel Cup wird in enger Kooperation mit dem ESET V4 Cup und der österreichischen Rennwagen Staatsmeisterschaft den Nachwuchstalenten die Möglichkeit bieten, die neue Fahrzeuggeneration ein zusetzen. Der neue Formel 4-Monoposto wurde in vielen Bereichen gegenüber dem Vorgängermodell vor allem in Punkto Sicherheit verbessert und überarbeitet. Neben einem verbesserten Monocoque zählt der Halo-Überrollbügel zu den markanten Erscheinungen des 180 PS starken Rennwagens. Der bisher bereits schon verbaute 1,4 Liter große Vierzylinder-Turbomotor hat ab der neuen Saison 20 PS mehr unter der Haube. “Wir gehen damit den Weg weiter, jungen Piloten die Möglichkeit zu bieten, bei uns im Drexler Formel Cup zu fahren und erste Schritte auf der Rundstrecke zu absolvieren“, meint Franz Wöss.

Weiterlesen...

nach oben