-

Thomas Amweg und Christopher Höher feiern Auftaktsiege

REMUS Formel Pokale - Red Bull Ring (AUT)

Die beiden großen Konkurrenten im REMUS Formel Pokal des Vorjahres haben den diesjährigen Saisonauftakt in der Steiermark dominiert. Thomas Amweg (Dallara 305 Mercedes) siegte in Lauf 1 auf dem Red Bull Ring mit 0,483 Sekunden Vorsprung in der Formel 3-Kategorie vor Lokalmatador Christopher Höher (Dallara 308 Mercedes). Dritter wurde Stefan Neuburger (Dallara 308 Opel Spiess), der wie Höher für Franz Wöss Racing fährt. Thomas Amweg legte mit einer 1:29,129 min die schnellste Runde hin. In der Formel 3 Trophy-Wertung siegte Florian Schnitzenbaumer vor Dr.Ulrich Drechsler (beide Dallara 302 Opel Spiess).Den Siegerpokal in der Formel Renault zum REMUS Formel Pokal holte sich Josef Zaruba (CZE) vor Christian Malcharek (SVK) und Kurt Böhlen. Der Schweizer kletterte zweimal aufs Podest. Er gewann die Renault Trophy-Wertung hauchdünn vor seinem Landsmann Thomas Aregger. Neueinsteiger Moritz Müller-Crepon platzierte sich beim Saisonauftakt auf Rang drei.

Weiterlesen...

Zeitpläne, Starterlisten und Ergebnisse

Liebe Fans und Teilnehmer,

aktuelle Informationen, Zeitpläne, Startlisten und Ergebnisse von den Rennveranstaltungen findet Ihr auf unsere Ergebnisseite <hier>.


Der Zeitplan von der ersten Veranstaltung am Red Bull Ring am 17. und 18. Mai 2014 ist dort ab sofort verfügbar.


REMUS Formel Pokale-SWISS Cup

Volles Haus in der Formel 3 auf dem Red Bull Ring

Gut 12 Tage vor dem Saisonstart auf dem Red Bull Ring in Spielberg melden sich die REMUS Formel Pokale und der SWISS Cup mit einem ansehnlichen Starterfeld aus der Winterpause zurück. Allein das Feld der Formel 3 kann mit 20 Formel 3 Piloten und 14 Teams in der Saison aufwarten. “Mit diesem Nennungsergebnis zählen wir zu den stärksten Formel 3-Feldern in Europa. Es gibt viele feste Einschreibungen. Natürlich werden auch ein paar Gaststarter darunter sein“, gibt sich Organisator Franz Wöss optimistisch. In der Mehrzahl fahren 2014 Formel 3-Teams, die in den letzten drei Jahren den Formel-Breitensport in Deutschland, Österreich und der Schweiz generell mit bestimmt haben. Insgesamt sind Piloten aus neun Nationen dabei.

Weiterlesen...

Angelique Germann fährt 2014 im Formel 3

Angelique Germann startet 2014 als erste Frau im REMUS Formel Pokal mit einem Dallara F 305/07 OPC Challenge. Mit  Ihr unterhielt sich vor dem Saisonstart Rolf Schindler (Presse REMUS Formel Pokal)

Wie kam es zu Deiner Entscheidung im REMUS Formel Pokal zu starten.
Schon viele Jahre besuche ich den Rennplatz mit meiner Familie und unserem Racing Team. Es hat mich schon immer sehr gereizt einmal solch ein Auto zu fahren. Durch das bestehende Interesse und das tolle Angebot von Franz Wöss der mich unterstützen möchte, war dies meine Chance meine erste Saison im Formel 3 zu fahren.
 
Kannst Du bitte Deine motorsportliche Laufbahn umschreiben.
In meiner Vergangenheit bestand leider nicht die Möglichkeit eine motorsportliche Laufbahn zu beginnen und somit bin ich absoluter Neueinsteiger. Bisher habe ich nur die Rennlizenz in Spa Francorchamps absolviert.

Mit welchen Fahrzeug und in welchen Team wirst Du 2014 fahren?
Im Team von Franz Wöss mit einem Dallara F 305/07 OPC Challenge.

Welche Rolle hat Deine Familie bei Deiner Entscheidung gespielt?
Durch die Unterstützung meines Vaters ist mir dies erst möglich geworden.

Weiterlesen...

nach oben